Labu Weinsteuerung

Weinsteuerung

Die automatische Temperatursteuerung bietet höchsten Komfort während der Gärung und sorgt automatisch und ohne Arbeitsaufwand für die richtige Gärtemperatur. Jedes Kühlsystem kann damit nachgerüstet werden. Einfachste Montage. Die Labu Weinsteuerung ist eine vollautomatische Temperatursteuerung mit permanenter Ist-Temperaturanzeige, Magnetventil und Fühler.

Funktion der Labu Weinsteuerung:

  • Die Wasserzuleitung (von Brunnen, Ortswasserleitung oder Eiswasserkühlanlage) zum Kühlkörper (Weinspirale, Schlauch Kühlplatte, Doppelmantel oder nur Berieselung) wird an das Magnetventil der Labu Weinsteuerung angeschlossen und die Steuerung am Tank montiert.
  • Anschließend wird der Fühler in die mitgelieferte Edelstahl-Fühlersonde geschoben und diese in den Wein gesteckt und die Steuerung ans Stromnetz (230 Volt) angeschlossen.
  • Die tatsächliche Ist-Temperatur des Weines wird nun angezeigt. Sollte diese nun die Solltemperatur (werkseitig auf 18° C eingestellt – jede andere Temperatur einstellbar) übersteigen, so öffnet das Magnetventil und lässt Kaltwasser durch den Kühlkörper bis die eingestellte Temperatur wieder erreicht ist.
  • Anschließend schließt das Magnetventil und stoppt so die Wasserzufuhr. Steigt die Gärtemperatur wieder an, so wiederholt sich der gesamte Vorgang.

Vorteil: Sie brauchen nur soviel Wasser zur Kühlung wie unbedingt notwendig!

Tipp: Beginnen Sie sofort mit der Kühlung wenn der Most in die Tanks kommt und nicht erst wenn die Gärung schon eingesetzt hat – Sie sparen viel Wasser.

4 verschiedene Typen sind lieferbar:

  • Type K
    Vollelektronische Steuerung zur Weinkühlung

    mit Temperaturanzeige, Magnetventil, Fühler und ca. 1 Meter Edelstahlrohr. Zur automatischen Temperaturkonstanthaltung des Weines während der Gärung.

  • Type K/H
    Steuerung umschaltbar auf Kühlen/Heizen

    Damit kann nicht nur die Kühlung, sondern auch die Erwärmung des Mostes geregelt werden. Dazu muss statt mit Kaltwasser die Versorgung der Wasserzufuhr mit Warmwasser erfolgen. Das Magnetventil öffnet in der Stellung »Heizen« solange bis die erforderliche Temperatur erreicht ist.
    Beim Kühlen gleiche Funktion wie Type K.

  • Type K/H 230
    Steuerung umschaltbar auf Kühlen/Heizen
    + 230 Volt Steckdose

    Über diese Steckdose kann eine Heizquelle (z. B. Infrarotwärmer) angeschlossen und geregelt werden. In der Stellung »Heizen« fließt solange Strom, bis die eingestellte Temperatur erreicht ist. Bei dieser Ausführung ist das Magnetventil in der Stellung »Heizen« außer Funktion gesetzt.
    Schaltleistung bis max. 3000 Watt.
    Beim Kühlen gleiche Funktion wie Type K.

  • Type K/H 400
    Steuerung umschaltbar auf Kühlen/Heizen
    + 230 Volt Steckdose + 400 Volt Steckdose

    Zur Steuerung von Geräten mit Starkstromanschluss 400 Volt/16 Ampere
    Sonst gleiche Funktion wie Type K/H 230.